Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Sozialer Wandel durch Intervention gesellschaftlicher Akteure: Fallbeispiele aus der Praxis sozialer Innovation

Termine / Zeit / Ort:

Dienstags, 10-14 Uhr (4 SWS)

In Präsenz, digital, oder hybrid?

Digital

Veranstaltungstyp:

Projektseminar

Semester:

Sommersemester 2021

DozentInnen:

Inhalt:

Moderne Gesellschaften sehen sich verschiedensten ökologischen, sozialen, wirtschaftlichen und technischen Herausforderungen gegenüber. Beispiele, wie der Klimawandel, Nachhaltigkeit, der digitale Wandel und soziale Teilhabe erfordern neue Antworten und neue Strategien der Lösungsfindung. Dabei wollen gesellschaftliche Akteur*innen zunehmend ihr Recht wahrnehmen und mitbestimmen. Im Rahmen des Seminars wollen wir konkrete Fallbeispiele sozialer Innovationen untersuchen, die partizipative Lösungen für die Begegnung der großen gesellschaftlichen Herausforderungen bieten. Diese werden durch unterschiedlichste gesellschaftliche Akteure gestaltet und adressieren verschiedenste Themen mit dem Ziel, sozialen Wandel aktiv zu gestalten. Im Rahmen des Seminars werden die Studierenden lernen, Fälle mit sozialwissenschaftlichem Handwerkszeug zu recherchieren und zu analysieren, die Ergebnisse angemessen zu präsentieren und in Form einer wissenschaftlichen, schriftlichen Arbeit aufzubereiten.

Teilnahmevoraussetzungen:

Erfolgreicher Abschluss der Module E-AD sowie „Basiskonzepte G1“ und „Basiskonzepte G2“. Die Teilnahme an „Basiskonzepte N1“ und „Basiskonzepte N2“ wird empfohlen. Diese Voraussetzungen gelten nicht nur/erst für die Zulassung zur Modulprüfung, sondern gelten auch bereits für die Zulassung zur Teilnahme an der Lehrveranstaltung 1.

Fachbereich / Fakultät:

LABG 2009/2016

Studiengang:

BA Grundschule LABG 2009/2016

BA Sonderpädagogische Förderung LABG 2009/2016

Leistungsnachweis:

Hausarbeit



Nebeninhalt

Links